IT-Forensik

IT-Forensik:

Die IT-Forensik wird zur Aufklärung verdächtiger Vorfälle eingesetzt.

In der heutigen Zeit ist es fast fahrlässig, sich nicht mit dem Thema IT-Sicherheit/IT-Kriminalität zu beschäftigen.

Durch die Möglichkeit der Anonymität und der daraus resultierende Angriff auf Ihr IT-System stellt ein sehr hohes Risiko dar.

Die Nutzung von PCs, Smartphones und Tabletts mit den Möglichkeiten der Komunikation und Steuerung untereinander gehört heute zum täglichen Leben und wird oft als vermeintlich sicher und harmlos angesehen.

Was wollen Kriminelle mit Ihren Daten?

Im privaten Bereich:

  • Identitätsdiebstahl: Bestellungen auf Ihren Namen, die Sie nie angefordert haben, Eröffnung von Bankkonten mit Ihren Daten,
  • Gerätesperrung: Erpressungsversuche zum Entsperren Ihrer Geräte

 

Im Geschäftsbereich:

  • Ausspähung durch Konkurenzunternehmen
  • Datenabfluss durch eigene Mitarbeiter
  • Gerätesperrung: Erpressungsversuche zum Entsperren Ihrer Geräte
  • Zugriff auf sensible Daten

 

Oft wird versäumt, die Sicherheit der Geräte bzw. IT-Umgebung zu überprüfen und anzupassen.

Der Faktor „Mensch“ wird oft vergessen.  Mitarbeiter wurden unzureichend sensibilisiert und geschult.

Dann kommt die IT-Forensik zum Tragen.

Für die Strafverfolgung müssen sichere Beweise herausgearbeitet werden.

  • offline Forensik: der Vorfall wird nachträglich untersucht wie z.B. ein Image (eine 1 zu 1 Kopie) der Speichermedien erzeugt und analysiert.
  • online Forensik: findet am laufenden System bereits während eines Vorfalls statt.

Wir können an:

  • PCs
  • Festplatten
  • Handys
  • USB- Sticks
  • Speicherkarten

forensiche Untersuchungen durchführen.

Des Weiteren bieten wir:

  • Sicherheitskonzepte, Erstellung von Notfallpänen
  • Datensicherungen
  • Systemwiederherstellungen
  • Individuelle Schulungen zu diesen Themen bieten wir für Privat und Wirtschaft an.

Sie erreichen uns unter: 0176-55 91 74 14 oder per E-Mail: forensik@holmes-und-co.de.